top of page

Die geniale Wende der Hamburger Krabbenkrise: Ein Effectuation Praxisbeispiel

Aktualisiert: 9. Feb.

Dieses geniale Effectuation-Fallbeispiel zeigt, wie mit Unternehmergeist aus der Not eine Tugend gemacht wird.


Effectuation Beispiel, aus der Not eine Tugend machen, Eckhard Panz auf seinem Krabbenkutter in Hamburg

In den Gewässern der Elbe erlebte der Hamburger Fischer Eckhard Panz eine unerwartete Wendung seines Schicksals, als die chinesische Wollhandkrabbe, ein ungeladener Gast an den Rümpfen von Containerschiffen, sein ruhiges Fischereileben bedrohte. Der Eindringling wurde zum Fressfeind und zerstörte die Fischernetze. Was als ernsthaftes Problem begann, das neben den Netzen auch die Lebensgrundlage der Fischer zu ruinieren drohte, entwickelte sich jedoch zu einer unerwarteten Chance. Diese Geschichte illustriert eindrucksvoll den intuitiven Einsatz von Effectuation-Prinzipien in der Praxis und wie aus einer Notlage eine innovative Geschäftsidee entstehen kann.


Von der Krise zur Chance


Konfrontiert mit sinkenden Einnahmen und dem Schaden an seinen Netzen durch die invasive Krabbenart, stand der Fischer vor einer entscheidenden Herausforderung. Die Lösung präsentierte sich in einem zufälligen Gespräch bei einem Bier mit einem Marketing- und Vertriebsfachmann, der die entscheidende Frage stellte: "Kann man die Plage nicht irgendwie nutzbar machen?" Diese Frage markierte den Wendepunkt und führte zu einer revolutionären Idee für die Elbfischerei.


Die Umsetzung einer innovativen Idee


Die Antwort lag darin, die Wollhandkrabbe, die in chinesischen Restaurants weltweit als Delikatesse geschätzt wird, zu fangen und regional zu vermarkten. Die Fischer passten ihre Netze an, um die Krabben effektiv zu fangen und begannen, diese an lokale China-Restaurants zu verkaufen. Dieser strategische Schritt verwandelte ein ökologisches Problem in eine ökonomische Chance.


Effectuation-Prinzipien als Erfolgsfaktoren

Lasst uns diese Geschichte einmal den fünf Effectuation-Prinzipien zuordnen:


  • Handlungsanlass: Der Fischer sah sich mit sinkenden Einnahmen und beschädigten Netzen konfrontiert. Es musste gehandelt werden.

  • Crazy Quilt: Die Begegnung mit dem Marketingfachmann, der wiederum neue Mittel und Ressourcen in Form von Wissen, Netzwerk und Kreativität mitbrachte, führte zu neuen Geschäftsideen.

  • Bird in Hand: Das Duo nutzte bestehendes Know-How und Ausrüstung, um die Krabben zu fangen.

  • Affordable Loss: Ob man jetzt Krabben oder Fische fängt ist am Ende gleich. Das einzige Risiko ist, dass man nichts fängt, oder es niemand kauft. Ein leistbarer Verlust.

  • Lemonade: Statt die Plage teuer zu bekämpfen, wurde aus der Not eine Tugend gemacht.

  • Pilot in the Plane: Anstatt sich auf den Staat zu verlassen, die Fischerei zu beschützen und die Plage zu bekämpfen hat Panz sein Schicksal selbst in die Hand genommen.


Nachhaltiger Erfolg und Expansion


Eckhard Panz nutzte diese Chance nicht nur, um die lokale Nachfrage zu bedienen, sondern expandierte bald in andere Länder – später sogar nach China, wo der Eindringling her kam, aber zunehmend seltener wird.


Diese schöne Geschichte demonstriert, die Effectuation-Prinzipien in Reinform. Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt, mach Limonade draus. Und wenn dir das Leben Steine in den Weg legt, dann baue eine Straße. Der größte unternehmerische Fehler, den wir machen können, ist in Krisenzeiten weinerlich die Verantwortung von uns zu weisen und andere unsere Probleme lösen zu lassen. Etwa, indem wir um Subventionen betteln oder Staatliche Interventionen fordern. Innovative Lösungen und neue Geschäftsfelder können in jeder Krise erschlossen, wenn wir uns nicht nostalgisch an alte Geschäftsmodelle klammern. Das Beispiel von Panz zeigt, dass mit Kreativität und der Bereitschaft, neue Wege zu gehen, auch die größten Herausforderungen in bedeutende Erfolge verwandelt werden können.


Die Prinzipien von Effectuation kann man übrigens lernen! Sie sind nicht angeboren. WIr tragen sie in uns. Die klassische, monokausale (und leider etwas dümmliche) BWL-Logik, der wir alle folgen hat unseren Unternehmergeist nur leider überschrieben. Das sollten wir in Zeiten von Umbrüchen unbedingt ändern.


Quellen und Inspirationen:



 

Du willst mehr über Effectuation erfahren? Dann haben wir folgende Artikel für dich:



 

Du willst Effectuation lernen?

Bei uns in der Zukunftsakademie ist vielleicht noch ein Platz für dich


 

Du brauchst eine inspirierende Keynote, wie man mit Effectuation fit für die Zukunft wird?

Hier geht es zu unseren Vorträgen


10 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Charette Methode im Design Thinking

Was ist die Charette Methode im Design Thinking? Die Charette Methode ist eine strukturierte Technik im Design Thinking, die dazu dient, Informationen, Wissen und Erfahrungen des Projektteams in einer

Yorumlar

5 üzerinden 0 yıldız
Henüz hiç puanlama yok

Puanlama ekleyin
bottom of page