top of page

Business Model Canvas als Prototyping-Tool im Design Thinking

Aktualisiert: 4. Okt. 2023

Was ist die Business Model Canvas im Design Thinking?


Die Business Model Canvas ist ein strategisches Management-Tool, das dazu dient, Geschäftsmodelle zu beschreiben, zu designen und zu erfinden. Es bietet eine visuelle Darstellung, die die Hauptaspekte definiert, wie ein Unternehmen Wert schafft, liefert und einfängt. Die BMC sollte ganzheitlich angegangen werden. Das Entwickeln oder Iterieren eines Business Models kann wie ein vollständiger Innovationsprozess ausgestaltet werden. Ideen aus einem DT-Prozess können aber auch in einer BMC veranschaulicht und zur Diskussion gestellt werden.


Wofür kann die BMC im Design Thinking verwendet werden?


Diese Business Model Canvas wird verwendet, um Klarheit über das zu schaffen, was ein Unternehmen tut. Eine BMC hilft, mit anderen Stakeholdern zu diskutieren und Möglichkeiten in der internen und externen Umgebung zu identifizieren. Es fördert das Verständnis, die Diskussion, die Kreativität und die Analyse und dient als Blaupause für eine Strategie, die durch organisatorische Strukturen, Prozesse und Systeme umgesetzt wird. Eine Business Model Canvas macht Geschäftsmodelle sichtbar, verständlich und anpassbar.


Wie wird die Business Model Canvas im Design Thinking Kontext angewendet?

  1. Neun Bausteine definieren: Die Business Model Canvas besteht aus neun Bausteinen: Kunden, Wertangebote, Kanäle, Kundenbeziehungen, Einnahmequellen, Schlüsselressourcen, Schlüsselaktivitäten, Schlüsselpartnerschaften und Kostenstruktur.

  2. Visualisierung und Diskussion: Jeder Baustein wird visualisiert und diskutiert, um ein umfassendes Verständnis des Geschäftsmodells zu entwickeln.

  3. Prototyping und Testing: Es wird als Prototyping-Tool verwendet, um verschiedene Geschäftsmodelle zu testen und zu validieren.

Vorteile:

  • Klare und visuelle Darstellung des Geschäftsmodells.

  • Ermöglicht eine schnelle Anpassung und Iteration des Geschäftsmodells.

  • Fördert die Zusammenarbeit und Diskussion innerhalb des Teams.

Beispiel:


Ein Unternehmen könnte die Business Model Canvas verwenden, um sein aktuelles Geschäftsmodell zu überprüfen und neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, die auf veränderte Marktbedingungen oder neue Geschäftschancen reagieren. Im Design Thinking können Ideen in Form eines Geschäftsmodells besser und detaillierter begriffen werden. So entstehen wertvolle Möglichkeiten, eine Idee auf Herz und Nieren zu testen


Quellen:


Welche Design Thinking Methoden gibt es?

Eine ausführliche Beschreibung verschiedener Design Thinking Methoden mit Templates und Kurzanleitung haben wir noch mal in dem Artikel "Welche Design Thinking Methoden gibt es?" zusammengefasst.



37 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Charette Methode im Design Thinking

Was ist die Charette Methode im Design Thinking? Die Charette Methode ist eine strukturierte Technik im Design Thinking, die dazu dient, Informationen, Wissen und Erfahrungen des Projektteams in einer

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page