top of page

3 großartige Design Thinking Beispiele, die du kennen solltest

Aktualisiert: 12. Feb.


3 großartige Design Thinking Beispiele, die du kennen solltest

Tl,dr


Drei der eindrucksvollsten Design Thinking Beispiele möchten wir euch in diesem kleinen Artikel vorstellen.


  1. Das Beispiel von AirBnBs Aufstieg – und was Design Thinking damit zu tun hat

  2. Das größte Design Thinking Beispiel aller Zeiten – und wie es eine ganze Stadt veränderte

  3. Das berühmteste Design Thinking Beispiel von GE – und was nutzerzentriertes Design wirklich bewirken kann.


Außerdem haben wir ein Bonus-Beispiel das eindrucksvoll zeigt, wie man es nicht machen sollte. Viel Spaß beim Lesen :)


 

Design Thinking, eine Innovations-Methode, die seit etwa 15 Jahren in Deutschland praktiziert wird, wirft immer wieder Fragen auf, die insbesondere für Entscheidungsträger:innen in Unternehmen von Bedeutung sind:


  • Was sind die überzeugendsten Best-Practice-Beispiele für Design Thinking?

  • Wer wendet diesen Prozess erfolgreich an?

  • Und in welchen Kontexten zeigt er seine Stärken?


Hinter diesen Fragen verbirgt sich oft das Bedürfnis, die Wirksamkeit und den Wert dieser Methodik zu verstehen, insbesondere wenn es um die Entscheidung geht, in ihre Anwendung zu investieren.


Design Thinking ist kein isolierter Ansatz. Es ist ein Bündel, ein Methoden-Set das Elemente verschiedener Methoden vereint und sich häufig mit anderen Vorgehensweisen überschneidet. Daher ist es nicht immer offensichtlich, wer Design Thinking in seiner "Reinform" anwendet, oder ob es als Teil eines umfassenderen Prozesses eingesetzt wird.


Trotz oder vielleicht sogar gerade wegen dieser Vielschichtigkeit hat Design Thinking seine Effektivität in einer Reihe von bemerkenswerten Projekten unter Beweis gestellt.


Hier möchten wir einige der bekanntesten Beispiele für Design Thinking vorstellen.

Diese Beispiele illustrieren nicht nur die Vielseitigkeit und Anpassungsfähigkeit von Design Thinking. Sie zeigen auch, wie Design Thinking dazu beitragen kann, komplexe Herausforderungen zu meistern, Innovation zu schaffen und langfristige Vorteile für Unternehmen und Gemeinschaften zu erzeugen.


Ob in der Produktentwicklung, in der Stadtentwicklung oder im Gesundheitswesen - diese Beispiele dienen als Inspiration für alle, die verstehen wollen, wozu der Ansatz so taugt.



Design Thinking Beispiel Nr. 1

Airbnb's Aufstieg: Eine Design-Thinking-Erfolgsgeschichte von Luftmatratzen zu Milliarden


Design Thinking Beispiel AirBnB, schicke Wohnung, schickes Foto

Im Jahr 2008, im pulsierenden Herzen des Silicon Valleys, begann die unglaubliche Reise von Airbnb - damals ein bescheidener Community-Marktplatz, kaum bekannt außerhalb einer kleinen Gruppe Eingeweihter. Doch wie oft im Leben beginnen große Geschichten in kleinen Zimmern. Joe Gebbia und Brian Chesky, zwei lebenslustige Kunsthochschulabsolventen, standen vor einer Herausforderung: Geldnot.


Ihre Antwort darauf? Eine kreative und unkonventionelle Lösung – das Vermieten von Schlafplätzen auf Luftmatratzen in ihrer WG.


Ein Glücksfall, denn zu dieser Zeit war wegen einer großen Designkonferenz kein Hotelzimmer in San Francisco zu finden.

Schnell wurde aus der Notlösung ein Geschäftsmodell, und die Website airbedandbreakfast.com erblickte das Licht der Welt, heute bekannt als Airbnb. Anfangs belächelt, stellten die Gründer bald fest, dass ihr Konzept eine Marktlücke traf. Doch trotz des innovativen Ansatzes kämpften sie mit einem grundlegenden Problem: Warum wurden manche Angebote gebucht, andere aber nicht?


Die Antwort fand das Team in der radikalen Kundenperspektive, ein Schlüsselkonzept des Design Thinking. Sie erkannten, dass die Qualität der Fotos auf ihrer Plattform entscheidend war. Anzeigen mit schlechten Bildern fanden keine Abnehmer. Kurzerhand starteten sie ein mittlerweile berühmtes Fotografen-Programm, um Vermietern zu helfen, ihre Unterkünfte einladender zu präsentieren.


Diese kühne Entscheidung, gepaart mit dem unerschrockenen Geist des Experimentierens, markierte einen Wendepunkt. Von da an kannte Airbnb nur noch eine Richtung: steil nach oben. In über 220 Ländern aktiv, wurde Airbnb schnell zu einem globalen Phänomen, das die Hotelbranche auf den Kopf stellte. Vor der Pandemie wurde das Unternehmen am Sekundärmarkt mit 35 bis 52 Milliarden Dollar bewertet, und der geplante Börsengang im Jahr 2020 stand symbolisch für seinen atemberaubenden Aufstieg.


Design Thinking, einst die Rettung in der Not, ist heute bei Airbnb allgegenwärtig. Jeder neue Mitarbeiter taucht direkt in die Erfahrung ein, indem er eine Reise über das Portal bucht und seine Erlebnisse teilt. Neue Features werden als Prototypen getestet und basierend auf Kundenfeedback optimiert. Dieser kundenorientierte, kreative und mutige Ansatz machte Airbnb zu einem Lehrstück für Start-ups weltweit und zeigt, dass der wahre Schlüssel zum Erfolg oft in der Fähigkeit liegt, die Welt aus den Augen der Kunden zu sehen.


 

Design Thinking Beispiel Nr. 2

Neustadts Neugeburt: Wie Design Thinking den Hafen und das Herz einer Stadt erneuerte


Design Thinking Beispiel Stadtentwicklung Neustadt in Holstein
Bild: TGP Landschaftsarchitekten

Es ist das wohl größte Design Thinking Beispiel aller Zeiten. Es zeigt, wie Design Thinking den Rahmen beten kann, verstrickte Situationen zu lösen und im Sinne aller Neues entstehen zu lassen.


Neustadt in Holstein, eine charmante, aber etwas verpennte Hafenstadt an Schleswig-Holsteins Ostseeküste, stand vor einer Herausforderung, die so alt war wie die Stadt selbst:


Was sollte mit ihrem Hafengebiet geschehen, das seit 40 Jahren langsam brach fiel?


Der natürliche Hafen war vor bald 800 Jahren das geographische Kriterium, genau an dieser Stelle eine Stadt zu bauen. Bis heute hat hier Betrieb stattgefunden. Der Hafen war also das identitätsstiftende Element der Stadt schlechthin.

Lange ein blühender Handelshafen, der Menschen in die Stadt brachte, war das Gebiet nun verwahrlost, unzugänglich für die Einwohner und Touristen, ein Dorn im Auge der Stadt.

Die Meinungen der Stadtbewohner und Politiker waren tief gespalten – einige wollten den kleinen Hafen als Schüttgut-Lager weiter betreiben, andere sahen eine Zukunft in der touristischen Nutzung. Die Stadt befand sich in einer politischen Pattsituation, die durch anstehende Veränderungen in der Hafenwirtschaft noch komplexer wurde. Spannend war, dass der Spalt nicht durch zwei politische Lager ging, sagen wir links und rechts, sondern innerhalb der Parteien die Meinungen ebenfalls quasi zu gleichen Teilen auseinander gingen.


In dieser Atmosphäre politischer Unsicherheit und auch sozialer Spannungen kamen dann die drei Studis um Simon Steiner von TOOLS FOR TOMORROW mit löchrigen Parkern angeschippert – mit Design Thinking im Gepäck. Grad noch im Studium an der renommierten HPI School of Design Thinking nahmen sie sich der Herausforderung an.


Sie machten sich zum Teil der Stadt. Sie betranken sich mit ihren Bewohner*innen in den letzten verbleibenden Kneipen. Sie wollten alles wissen. Sie reisten mit einem kleinen Boot die Häfen der Ostseeküste entlang um alles über Hafenstädte zu erfahren und tiefe Einblicke zu gewinnen.


Design Thinking Beispiel Stadtentwicklung
Bild: ARD Mediathek

Nächtliche Mikroworkshops, mit der Bevölkerung, Glühwein-Brainstormings auf dem Weihnachtsmarkt, lange Reisen, tiefe Interviews aber auch die Zusammenarbeit mit Universitäten und Berufsschulen halfen dabei, die tatsächlichen Probleme des Gebiets an die Oberfläche zu befördern.


Die Einwohner*innen waren gelangweilt von ihrer Stadt, überfragt vom politischen Patt, genervt von den Verstrickungen der Politik mit der Bauwirtschaft. Und zunehmend lustloser, sich mit dieser Fragestellung zu beschäftigen. Aber sie wünschten sich ihren Hafen zurück, der nur noch als trostloser Angstort wahrgenommen wurde. Mehr Zugänglichkeit, Nutzbarkeit, weniger Autos, höhere Aufenthaltsqualität und mehr Grünflächen.


Ein Ort zum Lautsein, zum Leben, zum Lachen.


Trotz einiger Widerstände und Blockaden gelang es dem Team, die Hürden durch einen radikale, Ko-Kreativität Prozess zu überwinden. Sie bezogen alle Stakeholder mit ein, gingen bis in den Bundestag, holten alle mit ins sinkende Schiff. So konnten sie Vorbehalte ausräumen und Fehlinformationen korrigieren. Zwei Jahre lang war das Team an der Küste unterwegs.


Die Einsichten zeigten, dass die Bevölkerung entgegen der Annahmen weder einen reinen Industriehafen noch einen reinen Tourismushafen wollte – sondern eine Integration des Hafengebiets in das Stadtgebiet, einen Raum für Möglichkeiten.

Design Thinking Beispiel Hafenwestseite Neustadt in Holstein Stadtentwicklung

Das Ergebnis war ein Ideenmosaik das sie in ein über 200 Seiten starkes Konzeptpapier gossen. Es beinhaltete den wertvollen Schatz aus den unzähligen Gesprächen vielfältigen Ideen und Bedürfnissen welche die Bevölkerung ihnen anvertraut hatten. Es wurde einmal alles auf den Tisch gelegt, alle Widersprüche ausgeknobelt.


Das Konzept war am Ende so bestechend, dass es über alle Parteigrenzen hinweg mit einer überwältigenden – und für Neustadt einmaligen – Mehrheit angenommen wurde.


Dieses Projekt in Neustadt in Holstein wurde zu einem Paradebeispiel dafür, wie Design Thinking komplexe städtische Herausforderungen meistern, breite Unterstützung für städtische Projekte gewinnen, unkonventionelle Ideen entwickeln und Prozesse beschleunigen kann. Es zeigt, wie die Wirkmacht von ko-kreativen Ansätzen und die Einbindung aller relevanten Akteure zu einer tiefen Identifikation mit einem Projekt führen können. Ausnahmslos alle mit ins Boot zu holen und professionell zu moderieren schafft Identität, Mitwirkung, Kreativität und Geschwindigkeit in der Planung.


Als eines der größten Design Thinking Projekte, die jemals durchgeführt wurden, demonstriert es, wie man politische Barrieren überwindet und einen neuen Stadtteil zum Leben erweckt.


Vor allem die damalige Bürgermeisterin Dr. Tordis Batscheider hat sich für dieses Projekt stark gemacht und einen Meilenstein in die 780-jährige Geschichte der Hafenstadt gesetzt. Im Silicon Valley ist sie deshalb in bestimmten Kreisen bekannt als "The Cool Mayor" – Die coole Bürgermeisterin. Die Neustädter Verwaltung war mit ihrem frischen, unternehmerischen Geist allen anderen einen Schritt voraus. So geht Stadtentwicklung!


An diesem Design Thinking Projekt waren beteiligt: Simon Steiner


 

Design Thinking Beispiel Nr. 3

Von Angst zu Abenteuer: Die magische Wandlung von MRT-Geräten durch Design Thinking


Design Thinking Beispiel General Electric MRT
Bild: General Electric

Es war ein ganz normaler Tag im Leben von Doug Dietz, einem erfahrenen Industriedesigner bei General Electric Healthcare. Doch dann geschah etwas, das sein Verständnis von Design für immer verändern sollte.


In einem Krankenhaus sah er ein kleines Mädchen, das sich einer MRT-Untersuchung unterziehen sollte – in einem von ihm entworfenen Gerät. Die Angst und das Weinen des Mädchens vor dem riesigen, technischen Apparat rührten Doug tief und ließen ihn nicht mehr los.


Getrieben von dem Wunsch, diese Angst bei Kindern zu lindern, nahm Doug an einem Workshop zu Human Centered Design an der renommierten d.school in Stanford teil. Durch intensiven Austausch mit Experten und genaue Beobachtungen gelang es ihm, sich in die Welt der kleinen Patienten hineinzuversetzen.


Sein Einfühlungsvermögen führte zur Entwicklung der "Adventure Series" für MRT-Geräte. Ein Herzstück dieser Serie: Ein MRT-Gerät, umgestaltet in ein Piratenschiff. Kinder, die sich nun einer MRT-Untersuchung unterziehen müssen, erleben eine spannende Piratenreise statt einer angstbesetzten medizinischen Prozedur.


Diese kinderfreundliche Neugestaltung von MRT-Geräten bei GE Healthcare war so erfolgreich, dass sie weitreichende Konsequenzen hatte. Andere Unternehmen, wie Philips Healthcare, folgten dem Beispiel und begannen ebenfalls, MRT-Erlebniswelten zu schaffen. Doug Dietz' Initiative bei GE hat nicht nur das Erlebnis für junge Patienten im medizinischen Bereich revolutioniert, sondern auch die Art und Weise, wie Hersteller medizinische Geräte gestalten. Das Ergebnis ist eine Welt, in der medizinische Untersuchungen für Kinder weniger beängstigend und stattdessen zu einem Teil einer abenteuerlichen Reise werden.


Doug Dietz' Geschichte ist ein leuchtendes Beispiel dafür, wie ein tiefes Verständnis der Nutzerbedürfnisse und ein wenig Kreativität die Welt ein Stückchen besser machen können.



Design Thinking Projekt buchen


Bonus: Ein Negativbeispiel

Was passiert, wenn man seine Annahmen nicht überprüft


Design Thinking Fail – so sollte man es nicht machen!
Bildquelle: Juicero

Im Herzen des Silicon Valleys entstand 2016 mit Juicero ein Produkt, das versprach, den Gesundheits- und Convenience-Trend mit Technologie zu vereinen. Ausgestattet mit einer Investition von 120 Millionen Dollar von Googles Mutterkonzern Alphabet, sollte Juicero die Art und Weise, wie wir Saft trinken, revolutionieren.


Doch die Realität entpuppte sich bald als weniger süß.


Juicero war eine Hightech-Saftpresse mit einem stolzen Preisschild von ursprünglich 700 Dollar, später reduziert auf 400 Dollar. Sie war gedacht für diejenigen, die das Besondere suchten – eine Saftpresse nicht nur als Küchengerät, sondern als Lifestyle-Statement. Aber bald nach dem Marktstart stieß Juicero auf ein entscheidendes Problem: die Funktionalität. Kunden entdeckten, dass die exklusiven, für die Presse entwickelten Saftpäckchen sich auch ganz einfach per Hand ausquetschen ließen – ohne die Notwendigkeit einer teuren Maschine. Ein amüsantes Beweisvideo, das auf YouTube kursierte, zeigte diese verblüffende Tatsache.


Juicero wurde zum Sinnbild eines technikgetriebenen Innovationsansatzes, der scheiterte, weil er kein relevantes Nutzerproblem löste und nur auf Annahmen aber nicht auf Nutzertests basierte, die im Design Thinking dazu gehören.


Trotz des schicken Designs und der hochwertigen Verarbeitung konnte sich die Saftpresse aufgrund ihres hohen Preises und der mangelnden Funktionalität nicht am Markt behaupten. Juicero lehrt eine wichtige Lektion: Echte Innovation entsteht nicht allein durch Technologie und Trendbewusstsein, sondern durch das Lösen echter Probleme, die die Nutzer haben.


 

Lust mehr über Design Thinking und partizipative Innovation zu erfahren?


Ich halte Vorträge, gebe Seminare und Workshops zu Transformation und Innovation. Außerdem baue ich mit meinem Team großartige Design Thinking Projekte.




Mehr Design Thinking Beispiele findest du hier

Unter anderem, wie du mit Design Thinking den Fachkräftemangel überwindest.



Design Thinking Workshop selber durchführen?

Alles, was du für einen erfolgreichen Design Thinking Workshop brauchst, kommt in einer Box!


Design Thinking Workshop Material Makerbox

243 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Charette Methode im Design Thinking

Was ist die Charette Methode im Design Thinking? Die Charette Methode ist eine strukturierte Technik im Design Thinking, die dazu dient, Informationen, Wissen und Erfahrungen des Projektteams in einer

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page