top of page

Effectuation Beispiel: Vom kaputten Fischernetz zum florierenden Kunsthandwerk-Business

Aktualisiert: 9. Feb.

Antjes Fischuppen: Eine Erfolgsgeschichte durch Effectuation


Effectuation Beispiel vom Kaputten Fischernetz zum florierenden Geschäft Fischuppen Stralsund

In den stürmischen Gewässern Norddeutschlands, wo das Herz für die Seefahrt schlägt, entfaltet sich ein fesselndes Effectuation Praxisbeispiel. Diese Geschichte verdeutlicht, wie der kreative Unternehmergeist eine Brücke zwischen Vergangenheit und Zukunft schlagen kann.


Die Entstehung von Antjes maritimem Kunsthandwerk


Antje, die Wirtschaftsjuristin mit einem Herz für das Meer, stand an einem kritischen Punkt ihrer Karriere. Gefangen zwischen der Unzufriedenheit in ihrem Job im Öffentlichen Dienst und der tiefen emotionalen Verbundenheit zu den Fischerei-Erinnerungen ihres Vaters, der in den Ruhestand gegangen war, fand Antje eine unerwartete Inspirationsquelle. Die Vorstellung, dass das reiche maritime Erbe ihres Vaters, bestehend aus Netzen, Schwimmern und Bootszubehör, einfach entsorgt werden sollte, war für sie untragbar.


Von ersten Experimenten zu begehrten Kunstwerken


Antje begann, aus den Resten der Seefahrt kreative Dekoartikel zu fertigen. Was als Hobby begann, fand schnell Anklang in ihrem Freundeskreis und darüber hinaus. Dies war der Moment, in dem Antjes Projekt von einem persönlichen Unterfangen zu einem blühenden Geschäft wurde.


Der Wendepunkt: Vom Hobby zum blühenden Geschäft


Die Beliebtheit ihrer maritimen Kreationen ermutigte Antje, ihre Werke auf lokalen Märkten anzubieten. Der Erfolg auf den Märkten war ein deutliches Zeichen, dass ihre Produkte das Potenzial hatten, auch über Stralsund hinaus zu begeistern. Die entscheidende Begegnung mit Conny, einer leidenschaftlichen Fotografin, eröffnete neue Horizonte. Gemeinsam nahmen sie das nächste große Projekt in Angriff: Die Eröffnung eines Online-Shops für Antjes maritime Kunstwerke.


Expansion und Community-Building


Der "Fischuppen", so heißt der Laden, entwickelte sich schnell zu einem Treffpunkt für Liebhaber maritimer Kunst und regionalen Kunsthandwerks. Um Risiko und Mietkosten zu nicht allein stemmen zu müssen, boten Antje und Conny anderen Kunsthandwerkern an, Regalflächen in ihrem Laden zu mieten. Ein doppelter Erfolg: So generierten sie nicht nur zusätzliche Einkommensströme, sondern erweiterten ohne großen Aufwand das Sortiment, dadurch die Umsätze und die Attraktivität des Ladens. Bald entstand der zweite Fischuppen auf Hiddensee.


Die Effectuation-Prinzipien in Aktion


  • Handlungsanlass: Antjes berufliche Neuorientierung und der Wunsch, das maritime Erbe ihres Vaters zu bewahren.

  • Bird in Hand: Die kreative Nutzung des vorhandenen Fischerei-Equipments für die Kunst.

  • Affordable Loss: Die anfängliche Investition von Zeit und Ressourcen ins Basteln, das niedrigschwellige Ausprobieren auf Märkten.

  • Crazy Quilt: Die Partnerschaft mit Conny und die Kooperation mit anderen Kunsthandwerkern.

  • Pilot in The Plane: Nur Antje konnte ihre Situation ändern. Nur Antje aus den alten Netzen etwas Neues schaffen. Also übernahm sie das Steuer und machte.

  • Lemonade: Jobsituation und Nostalgie hatten etwas Saures. Also nutzte sie beides und schlug direkt zwei Fliegen mit einer Klappe.


Mit Effectuation zum Erfolg


Antjes Geschichte ist ein herausragendes Effectuation Beispiel, das zeigt, wie Leidenschaft, Kreativität und die richtige Einstellung ein kleines Projekt in ein expandierendes Kunsthandwerk-Unternehmen verwandeln können. Antjes Fischuppen ist mehr als nur ein Laden; es ist ein Symbol für die Möglichkeit, mit vorhandenen Ressourcen, Tatkraft und einem Hauch von Innovation außergewöhnliche Erfolge zu erzielen.


Quellen und Inspirationen:


Antjes und Connys Fischuppen gibt es hier: https://fischuppen.de/uber-uns/


 

Du willst mehr über Effectuation erfahren? Dann haben wir folgende Artikel für dich:



 

Du willst Effectuation lernen?

Bei uns in der Zukunftsakademie ist vielleicht noch ein Platz für dich


 

Du brauchst eine inspirierende Keynote, wie man mit Effectuation fit für die Zukunft wird?


Hier geht es zu unseren Vorträgen

1 Ansicht

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Charette Methode im Design Thinking

Was ist die Charette Methode im Design Thinking? Die Charette Methode ist eine strukturierte Technik im Design Thinking, die dazu dient, Informationen, Wissen und Erfahrungen des Projektteams in einer

bottom of page