top of page

Besser verhandeln – 11 Profi-Tipps, wie es gelingt

Aktualisiert: 29. Jan.

Besser verhandeln: Ein Leitfaden inspiriert von Deutschlands bekanntestem Verhandlungsprofi: Matthias Schranner


Besser verhandeln. Ein Leitfaden. Zwei Personen in einer Verhandlung.

Verhandlungsführung ist eine Kunst, die sowohl im beruflichen als auch im privaten Bereich unabdingbar ist. Matthias Schranner, ein renommierter Verhandlungsexperte, teilt wertvolle Einsichten, die jeden dazu befähigen, seine Verhandlungskompetenzen signifikant zu verbessern. Hier ein umfassender Leitfaden, basierend auf seinen Empfehlungen, der die Grundlage für jede erfolgreiche Verhandlung bildet. Besser verhandeln in 11 einfachen Schritten.


1. Verhandlungen strategisch angehen:


Der erste Schritt zu einer erfolgreichen Verhandlung ist, deinen eigenen Stil zu erkennen und dir klarzumachen, was du erreichen möchtest. Strategisches Verhandeln erfordert ein tiefes Verständnis deiner Ziele und der besten Wege, diese zu erreichen.


2. Gründliche Vorbereitung ist das A und O:


Ohne ein klares Ziel vor Augen kannst du nicht gewinnen. Definiere, was du erreichen möchtest, entwickle eine darauf ausgerichtete Strategie und entscheide, welche Taktiken du anwenden willst, um deine Ziele zu erreichen. Die Vorbereitung entscheidet oft über Erfolg oder Misserfolg.


3. Bereit sein, Konsequenzen zu ziehen:


Nicht jede Verhandlung wird nach Plan verlaufen. Sei bereit, entsprechende Schritte zu unternehmen, sollte das Gegenüber deine Erwartungen nicht erfüllen.


4. Flexibilität durch mehrere Verhandlungsziele:


Durch das Setzen verschiedener Ziele verschaffst du dir Spielraum und Flexibilität, was in Verhandlungen von großem Vorteil sein kann.


5. Konzentriert und zielorientiert bleiben:


Lass dich nicht durch persönliche Kommentare oder Nebensächlichkeiten aus der Bahn werfen. Deine Aufmerksamkeit sollte stets den Verhandlungsinhalten gelten.


6. Stressbewältigung durch Rituale:


Verhandlungen können stressig sein. Etabliere Rituale oder Trigger, die dir helfen, auch unter Druck ruhig und konzentriert zu bleiben.


7. Konfrontation nicht scheuen:


Effektive Verhandlungen erfordern manchmal eine konfrontative Herangehensweise. Wichtig dabei ist, stets freundlich und respektvoll zu bleiben, auch wenn die Diskussionen hitzig werden.


8. Den Sieg im Blick haben:


Dein Hauptziel sollte immer sein, die Verhandlung zu deinen Gunsten abzuschließen. Halte deine Ziele und Erwartungen klar vor Augen.


9. Ziele messbar machen:


Nur wenn Ziele klar definiert und messbar sind, können sie in Verhandlungen effektiv verfolgt und erreicht werden.


10. Forderungen statt Argumente:


Um Konflikte zu minimieren, setze auf Forderungen statt auf endlose Argumentation. Biete etwas Wertvolles im Austausch an, um deine Ziele zu erreichen.


11. Nicht vorschnell handeln:


Vermeide es, im Vorfeld Annahmen zu treffen oder Kompromisse zu machen, ohne die tatsächlichen Bedürfnisse und Wünsche der anderen Seite zu kennen.


Indem du diesen umfassenden Leitfaden befolgst, wirst du in der Lage sein, Verhandlungen mit Selbstbewusstsein und strategischem Geschick zu führen. Eine gründliche Vorbereitung, die Bereitschaft, flexibel auf Entwicklungen zu reagieren, und ein klares Verständnis deiner Ziele sind die Schlüssel zum Erfolg. Mit diesen Tipps kannst du dich darauf vorbereiten, selbst in schwierigen Verhandlungen zu bestehen und deine Interessen effektiv zu vertreten.


8 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Charette Methode im Design Thinking

Was ist die Charette Methode im Design Thinking? Die Charette Methode ist eine strukturierte Technik im Design Thinking, die dazu dient, Informationen, Wissen und Erfahrungen des Projektteams in einer

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page